Beschreibung

Närrische Zeiten. Roman – 1. Band („Männertag“)
19,80 €

Autorenverlag Bad Doberan 2015
ISBN 978-3-945517-05-5

Leseprobe

 
 
 
 
 
 
 

Rudolf Gottschalck, der wie viele andere Ostdeutsche 1989 seinen Job verloren hat und sich seitdem als heimatkundlicher Wanderführer über Wasser hält, erzählt mit trockenem mecklenburgischen Humor, wie er, seine zur Versicherungsvertreterin umgeschulte Gefährtin Anna-Luise, seine Freunde, der Feuerwehrmann Johannes Klüterjahn, der Sprücheklopfer Fillip Hünemörder, der Quartalssäufer Paul Bottgenhagen und all die anderen Einwohner der nordostdeutschen Kleinstadt Sprossow nach der begeistert begrüßten „Wende“ lernen, sich im ungewohnten bundesdeutschen Alltag mit all seinen Fettnäpfchen und Fallgruben zurechtzufinden, und das Lebensabenteuer, sich in ihrer alten Heimat neu zu verwurzeln, bestehen.
Im ersten Band der Trilogie geht es um eine unverständliche Prophezeiung und männliches Selbstbewusstsein, um eine mysteriöse Kiste mit Geheimpapieren, um absurde Erlebnisse beim Wandern und sonderbare Erkenntnisse während einer Rückführung sowie ein erfolgreiches Ehe- und Familienmanagement am Rande mehrerer Abgründe, eben um Erfahrungen, die uns das reale Leben närrisch erscheinen lassen.